SV 03 Eisfeld e.V.
SV 03 Eisfeld e.V.

Gründung des Vereins

Die Deutsche Turnerschaft, 1860 in Coburg gegründet, war zur Jahrhundertwende der älteste und größte der Leibesübungen treibenden Verbände. Im Sinne Friedrich Ludwig Jahns, der unter „Turnen“ alle Leibesübungen verstanden wissen wollte, betrieb man neben dem Geräteturnen auch die „volkstümlichen Übungen des Laufens, Werfens und Springen“. In der Entwicklung der deutschen Leibesübungen bildete sich jedoch auch eine Richtung heraus, die mehr Wert auf Leichtathletik und auf kämpferische Ballspiele (Fußball, Handball) legte.

So wurde 1898 die „Deutsche Sportbehörde für Leichtathletik“ gegründet, und um 1900 schloß sich die Gründung des „Deutschen Fußball – Bundes“ an. Aus dieser Grundrichtung heraus erwuchs auch in Eisfeld die Bereitschaft, neben dem bestehenden Turnverein einen eigenen Verein zu gründen, dem es in erster Linie nicht um das vorwiegend in der Halle betriebene Geräteturnen ging, sondern um Leichtathletik und Ballspiele im Freien.

 

Der SV 03 Eisfeld wurde am 10.April 1903 ins Leben gerufen und es fand am 17.Juni 1903 eine Versammlung von jungen Leuten im Gasthof von Georg Kühnert (Luftmacher) zur Gründung des Clubs statt.

Zu den Gründungsmitgliedern zählten:

Ernst Zeh, Hermann Lipfert, Georg Zetzmann, Max Bischof, Fritz Beer, Wilhelm Geuther, Eduard Hopf, Max Höhn, Albert Vogt und Adolf Seemisch.

 

Im Laufe des Jahres traten noch mehrere neue Mitglieder hinzu, so dass die Anzahl bis Jahresende auf insgesamt 22 Mitglieder gestiegen war. Das Eintrittsgeld betrug damals 1,00 Mark und der Montagsbeitrag 30 Pfennig.

1904 wurde im Frühjahr das Fußballspiel mit „aller Forcè“ betrieben und man sich im Herbst des gleichen Jahres bereits im der Coburger Turngenossenschaft messen konnte. Bei einem Wettspiel in Schalkau erreichte der SV 03 das erste Vereinsdiplom.

 

1905 erfolgte die polizeiliche Anmeldung des Vereins und dazu wurden die ersten Statuten aufgestellt.

Das Vereinsheim befand sich im Gasthof „Weißes Roß“ in der Justus-Jonas- Straße und hatte folgende Utensilien:

1 Diplom, 1 Gruppenbild, Schild „Sportclub Eisfeld“ und folgende Geräte: 2 Tore, 6 Fahnen, 3 Bälle, 2 Faustbälle und 1 Schleuderball, 10 Schärpen

(Die Angaben wurden einem Protokoll entnommen).

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV 03 Eisfeld